Praxisteam

DAS ZAHNWERK
kukurinkov & kollegen

Delyan Kukurinkov
Praxisinhaber
Hafnersmarkt 7
91801 Markt Berolzheim



Kinder sollte man bereits um den ersten Geburtstag das erste Mal zum Zahnarzt mitnehmen. Dabei können frühzeitig Fehlbildungen und die ersten Milchzähne kontrolliert werden. So werden die Kleinen schon frühzeitig mit dem Zahnarztbesuch vertraut gemacht.

Das freundliche Praxisteam unserer Zahnarztpraxis in
Markt Berolzheim

Ein freundliches Team aus kompetenten zahnmedizinischen Fachangestellten betreut Sie bei Ihrem Aufenthalt in unserer Zahnarztpraxis in Markt Berolzheim.

Fortgebildete Mitarbeiterinnen betreuen Sie während der Behandlung, der Durchführung der Prophylaxe und stehen für Ihre Fragen rund um die Abrechnung zur Verfügung.

Für Ihre Wünsche und Fragen haben sie immer ein offenes Ohr.

Margit Härtle

Zahnmedizinische Assistenz (ZMA)

Ein Team, das auch in anspruchsvollen Situationen funktioniert, zufriedene Patienten und vielseitige Aufgaben – all das lässt mich mit stets gut gelaunt in die Praxis gehen. Ich berate zu allen Fragen rund um individuelle Heil- und Kostenpläne und koordiniere die Terminplanung an der Anmeldung. Mich trifft man bereits früh am Morgen in der Praxis an. Und erreicht mich auch an freien Tagen, wenn es mal brennt.

Simone Oppel

Zahnmedizinische Assistenz (ZMA)

Ob am Behandlungsstuhl, an der Anmeldung oder in der Abrechnung – in jeder dieser Funktionen stehen unsere Patienten für mich im Mittelpunkt. Den Zahnarztbesuch in unserer Praxis für sie zu einem positiven Erlebnis zu machen, ist meine Passion. Daneben liebe ich die italienische, deutsche und griechische Küche. Wen ich gerne mal auf dem Behandlungsstuhl hätte? Keine Frage: Elyas M‘Barek.

Monika Bickel

Anmeldung

Das Wertvollste an meiner Arbeit ist für mich der Umgang mit den Patienten und die vertrauensvolle Zusammenarbeit in unserem Team. Neben dem fachlichen Austausch ist immer genügend Zeit für ein Lächeln und ein persönliches Wort. An der Anmeldung rahme ich den Zahnarztbesuch für unsere Patienten ein - mit einer herzlichen Begrüßung bei der Ankunft und einem Lächeln zum Abschied. Für mich der beste Job der Welt!

Ruth Prosiegel

Zahnmedizinische Assistenz (ZMA)

Beim Thema Mundhygiene bin ich eine der Ansprechpartnerinnen in unserem Team. Ich kümmere mich um speziell auf einzelne Patienten angepasste, individualprophylaktische Maßnahmen, assistiere aber auch bei chirurgischen Eingriffen und konservativen Behandlungen. Die Angst auf dem Behandlungsstuhl wird durch ein Extra an Aufmerksamkeit, Fürsorge und Aufklärung meist im Nu ganz klein. Nach Feierabend entspanne ich am liebsten mit meiner Familie. Ich liebe die deutsche und italienische Küche.

Claudia Danner

Zahnmedizinische Assistenz (ZMA)

Wenn ich das Leben der Menschen um mich ein Stückchen lebenswerter, schöner und damit besser machen kann, geht es mir auch gut. Vielleicht habe ich mich deswegen für den Beruf der Zahnmedizinischen Assistenz entschieden. Mit großer Leidenschaft unterstütze ich als Hauptassistenz vor allem bei den anspruchsvolleren Behandlungen, immer das Wohl unserer Patienten und die gute Zusammenarbeit im Team im Blick. Zusätzlich betreue ich die Instrumentenaufbereitung im Sterilisationsbereich und leiste so meinen Beitrag für die lückenlose Hygienekette in unserer Praxis. Wohin ich gern einmal reisen würde? Keine Frage: nach Mallorca!

Linda Hörner

Zahnmedizinische Assistenz (ZMA)

Ich absolvierte bereits in der Zahnarztpraxis erfolgreich meine Ausbildung. Zahngesundheit bedeutet für mich, einen wesentlichen Beitrag zu meiner Körpergesundheit zu leisten. Wenn wir in der Praxis Menschen helfen können, endlich wieder selbstbewusst zu lachen, bin ich glücklich. Mein Ausgleich zur Arbeit im ZAHNWERK? Ich liebe es, an entspannten Orten zu sein, die Sonne und die Natur zu genießen und Zeit mit meinen Kindern zu verbringen.

Salwa Meier

Zahnmedizinische Assistenz (ZMA)

Vertrauen bedeutet für mich Verlässlichkeit. Insbesondere im Umgang mit Angstpatienten ist es die Basis für ein optimales Miteinander auf dem Behandlungsstuhl. Es macht mir große Freude, Patienten in für sie herausfordernden Momenten zu begleiten. Wie ich das tue? Ich stoppe das Gedankenkarussell und lenke den Fokus einfühlsam aus der Situation heraus. Wenn am Ende alle lächeln, habe ich meine Arbeit gut gemacht.

Lena Urban

Zahnmedizinische Assistenz (ZMA)

Einst habe ich hier in der Praxis meine Ausbildung begonnen und bin bis heute überzeugt von meinem Beruf, unserem Team und unseren Patienten. Meine Vorliebe für Struktur und Menschen kann ich hier optimal verbinden. Spontane, humorvolle Momente in der Praxis gehören zu meinen täglichen Highlights - und Monika an der Anmeldung!

Erika Pfliegel

Zahnmedizinische Assistenz (ZMA)

Als Zahnmedizinische Assistentin unterstütze ich meine Kollegin im Labor. Ordnung, Struktur und das Finden der besten Lösung, um das Optimum für unsere Patienten zu erreichen, haben für mich einen hohen Stellenwert. Zudem kommt der Bereich Zahntechnik meiner Freude am kreativen Gestalten entgegen. Das Wichtigste in meinem Leben? Ganz klar: die Gesundheit von Körper, Geist und Seele. Dabei helfen mir Zeit mit meiner Familie, regelmäßiger Sport und ein gutes Buch.

Katja Traub

Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin (ZMP)

Ob ich gern einmal einen Promi behandeln würde? Nicht unbedingt, Sie und ich sind mir am liebsten! Deshalb freue ich mich auch jeden Tag aufs Neue, unsere Patienten als Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin bestmöglich in ihrer lebenslangen Zahngesundheit zu unterstützen. Wenn das gelingt, ist das der Erfolg von uns beiden. Und der Garant für eine höhere Lebensqualität – für mich das größte Geschenk überhaupt.

Julia Sauer

(QM)

Die unglaublich tolle Zusammenarbeit, das Miteinander und der Spaß, den wir alle gemeinsam haben, das macht unser Team so besonders. Meine Aufgabe ist es, für die Einhaltung der Hygienerichtlinien zu sorgen. Daneben unterstütze ich Simone Oppel im Qualitätsmanagement. Den perfekten Ausgleich zur Praxis finde ich bei meinen Kindern und beim Kochen – mich begeistert vor allem die indische Küche!

Svenja Görke

Zahnmedizinsiche Assistenz (ZMA)

Zahngesundheit ist ein wesentlicher Bestandteil der Gesamtgesundheit und wirkt sich spürbar auf unsere Lebensqualität aus. Und genau das ist der Motor, der mich in meinem Beruf antreibt. Jeden Tag aufs Neue. Als Zahnmedizinische Assistenz im Bereich der Implantologie kann ich hier für viele Patienten einen Beitrag leisten. Das macht Freude! Manchmal so viel, dass ich leise vor mich hinsinge – oder das Radio einschalte, wenn andere dabei sind.

Madeleine Burchardt

Praxismanagerin (PM)

Vertrauen lässt uns sicher fühlen. Für mich ist es die Basis in beruflichen und privaten Beziehungen. Deshalb setze ich mich dafür ein, das Vertrauen unserer Patienten in unsere Arbeit zu stärken. In meiner Freizeit vergesse ich gern die Zeit bei einem spannenden Buch oder gehe in die Natur. Ich meditiere regelmäßig und liebe Sushi.

Lisa Vochezer

Zahnmedizinische Assistenz (ZMA)

Angst ist ein Gefühl, das niemand aushalten muss, vor allem nicht in unserer Praxis. Ich beruhige unsere Patienten durch ein ablenkendes Gespräch und ein aufmunterndes Lächeln. Auch das Schaffen einer angenehmen Atmosphäre wirkt oft Wunder. Ich tanke neue Energie, indem ich mich beim Sport so richtig auspowere. Im Urlaub zieht es mich in warme und sonnige Gegenden.

Lolita Kalk

Zahntechnikerin

Wenn es knifflig wird, bin häufig ich am Zug. Als Technikerin liebe ich Herausforderungen und bin die Tüftlerin in unserem Team. Morgens als eine der Ersten in der Praxis, habe ich gerade für solche Aufgaben genügend Ruhe. Das Gefühl, durch meinen Einsatz und meine Erfahrung einen echten Unterschied für Kollegen und Patienten zu machen, erfüllt mich immer wieder.

Sylvia Heinze

Zahnmedizinische Assistenz (ZMA)

Vertrauen bedeutet für mich, sich jederzeit so frei zu fühlen um alles aus- und anzusprechen, was einen bewegt. Das möchte ich auch unbedingt den Patienten bei uns im „Zahnwerk“ vermitteln. Wir haben immer ein offenes Ohr für alle Belange.
Ich liebe es Dingen auf den Grund zu gehen, sie zu verstehen, andere Blickwinkel zu erlangen sowie dadurch auch ganz viel Neues zu entdecken.
Was in einem guten Team nicht fehlen darf? Eindeutig gute Laune, die uns gemeinsam antreibt und motiviert.